*
Spacer_logo
 
Top_left_sport
Menu
vor dem wettkampf vor dem wettkampf
während dem wettkampf während dem wettkampf
nach dem wettkampf nach dem wettkampf
bei verletzungen bei verletzungen
Menu
massage massage
gesundheit gesundheit
wellness wellness
sport sport
über mich über mich
preise preise
gutschein gutschein
partner partner
Facebook_Xing_Twitter

Copyright/Powered
© massage mühlenkamp 2012
powered by ethicusmedia
Sportverletzungen
Genau wie nach operativen Eingriffen hat sich die Massage und die Lymph-
drainage auch bei Sportverletzungen als äusserst segensreich erwiesen.

Die Rekonvaleszenzzeit kann durch den gezielten Einsatz der beiden Behandlungsmethoden stark verkürzt werden, die Schmerzen sind schneller weg und die Muskulatur früher wieder belastbar.

Neben diesen klassischen Formen der Behandlung von Sportverletzungen hat in den letzten Jahren das Kinesio-Taping einen wichtigen Platz in der Therapie eingenommen.


Kinesio-Taping

Kinesio-Tapes - die farbigen Klebestreifen überall auf dem Körper - sind nicht erst seit den letzten Olympischen Spielen in London bekannt. Die kinesiologische Tape Methode wurde nämlich bereits in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts vom japanischen Chiropraktiker
Dr. Kenzo Kase entwickelt.

Ziel des Kinesio-Taping ist es, die volle Bewegungsfreiheit von Haut, Gelenken und Muskulatur zu erhalten, um damit die körpereigenen Heilungsmechanismen zu ermöglichen bzw. sie zusätzlich zu aktivieren.

Kinesio-Taping wird besonders bei muskel- und nervenbedingten Schmerzen angewandt, bringt schnelle Hilfe bei Sportverletzungen und unterstützt den Heilungsvorgang.

Zusammengefasst hat das Kinesio-Taping folgende allgemeine Effekte:
  • Verbesserung der Muskelfunktionen
  • Entfernung von Zirkulationseinschränkungen
  • Schmerzreduktion
  • Unterstützung der Gelenksfunktionen
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail